Kizhi – Kräuterstempel

(gesprochen: Kili)

 Kizhis sind mit Kräutern gefüllte Beutel, die als heiße Stempel auf den Körper aufgetragen werden. Die Kräuterstempel ergänzen die Ganzkörpermassage (Abhyanga) und sind gerade in Verbindung mit ihr ein wirksames traditionelles Heilmittel des Kalari Chikitsa.

In der Regel werden Kizhi in medizinischen Ölen gekocht, um ihre Wirkung zu intensivieren. Kizhi werden als eigene Behandlung oder in Kombination mit Massageanwendungen eingesetzt. Sie werden je anch Anwendungsgebiet trocken, in ayurvedischen Ölen gekocht oder auch mit Wasserdampf erhitzt eingesetzt und warm auf den Körper aufgetragen werden. Besonders gute Erfolge erzielen Kizhi-Anwendungen bei Rückenschmerzen, Nackenverspannungen und steifem Nacken, Schulterschmerzen, Schmerzen im Knie, Schmerzen in den Beinen, Bandscheibenvorfall, Hexenschuss, Migräne, Steifheit der Wirbelsäule, Kopfschmerzen, Nervenschmerzen z.B. am Ischias oder Ischialgie und HWS-Syndrom. Aber auch im Bereich Wellness zur reinen Entspannung, zur Prävention, als Verjüngungskur und um Muskel- und Gelenkproblemen vorzubeugen werden sie eingesetzt. Kalari Chikitsa wird oft als die Physiotherapie/Krankengymnastik oder Osteopathie des Ayurveda bezeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.